0,7% Spende

Ende 2012 beschloss der Diözesanausschuss (DA), in Anlehnung an eines der entwicklungspolitischen Ziele der Vereinten Nationen von 1970, jährlich 0,7% des Brutto-Jahreseinkommens des Diözesanverbandes (DV) an ein Projekt in der Entwicklungszusammenarbeit zu spenden. Jedes Jahr wird nun seitdem ein neues Projekt ausgewählt.

Die Vorfahrt nach Ruanda bei der G.S. Rosa Mystica School in Kamonyi – gefördertes Projekt 2017

Nächste 0,7% Spende

Im Bericht zur Diözesankonferenz (Diko) 2021 wurden für das Jahr 2021 schon verschiedene mögliche Projekte benannt. Hier einmal die Ideen:

Wohin die Spende für das Jahr 2021 geht möchten wir in diesem Jahr zum ersten Mal auf der anstehenden Diözesankonferenz (Diko) im März 2022 gemeinsam mit den Delegierten beschließen.

Listen der letzten 0,7% Spendenprojekte

2020: Eco Projekt Wane
2019: Verein für krebskranke und chronische Kranke Kinder e.V. Darmstadt
2018: Junge Menschen für Afrika e.V. Ober-Ramstadt
2017: G.S. Rosa Mystica – inclusive School, Kamonyi, Ruanda
2016: Beit Noah, Tiberias, Israel
2015: Foundation e.V., Haiti
2014: Centro Jesus Amigo, Caritas Juigalpa, Nicaragua
2013: Chaminade Secondary School, Karonga, Malawi
2012:  Masifunde, Südafrika

Internationale Jugend- und Behindertenbegegnungsstätte Beit Noah in Tabgha am See Genesareth / Israel – gefördertes Projekt 2016

Ihr könnt uns auch gerne Vorschläge für Projekte senden. Bisher fiel die Entscheidung für ein Projekt im Rahmen unseres Herbst Wochenendes (Oktober). Für die nächste Spende wird es einen Beschluss auf der anstehenden Diko 2022 geben. Bis dahin freuen wir uns auf eure Ideen! Wenn ihr in eurer Pfarrei auch einmal ein entwicklungspolitisches Projekt bewerben oder Spenden sammeln wollt, stehen wir euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Auch unser Bundesverband spendet jährlich; mehr Infos gibt es hier: http://kjg.de/was-wir-tun/internationales/07-spende/