KjG Diözesanverband Mainz

Strukturen in der KjG

Die KjG ist durch und durch demokratisch organisiert. Dieses Prinzip durchzieht den Verband von der Pfarreiebene über die Diözesan- bis hin zur Bundesebene.

Wie die einzelnen Ebenen aufgebaut sind, wer und was dazu gehört und was ihr bezüglich KjG-Strukturen sonst noch wissen müsst, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Von der Pfarrei- zur Bundesebene

KjGler*innen schließen sich in Gruppen in einer Pfarrgemeinde zusammen und bilden somit eine KjG Pfarrgemeinde. Auf der jährlichen Mitgliederversammlung wird eine Pfarrleitung gewählt. Diese vertritt die KjG auf der nächsthöheren Ebene, der sogenannten “Mittleren Ebene”. Sie wird auch Bezirks- oder Dekanatsebene genannt.

Alle KjG Pfarrleitungen kommen zur Bezirks- oder Dekanatskonferenzen zusammen und wählen ebenfalls eine Leitung. Diese vertritt den Bezirk / das Dekanat im KjG Diözesanverband. Alle  Bezirks-/Dekanatsleitungen kommen auf der Diözesankonferenz zusammen und wählen eine KjG Diözesanleitung. Diese vertritt den KjG Diözesanverband auf der Bundeskonferenz. Dort wird dann unser höchstes Gremium gewählt, die KjG Bundesleitung

Quelle: KjG Bundesverband, http://kjg.de/wer-wir-sind/ueber-uns/strukturen-der-kjg/ (2017)

Der KjG Bundesverband

Der Bundesverband steht in der Struktur der KjG an oberster Stelle. Von ihm werden z.B. die höchsten beschlussfassenden KjG-Gremien Bundesrat und Bundeskonferenz ausgerichtet. Mehr Informationen dazu sowie zu den Menschen, welche die Bundesebene maßgeblich gestalten, findet ihr auf den Seiten des KjG-Bundesverbandes: www.kjg.de