KjG Diözesanverband Mainz

Angesichts der aktuellen Lage haben wir ein paar Informationen und Hinweise rund um das Coronavirus für die Jugendverbandsarbeit für euch zusammengestellt. Wir bemühen uns, diese Hinweise regelmäßig zu aktualisieren und empfehlen allen, sich ebenfalls tagesaktuell über die Lage zu informieren. Wenn ihr Fragen, Probleme oder sonstige Anliegen habt, dann wendet euch gerne an die Mitarbeiterinnen in der Diözesanstelle

Unser Bistum hat Gebiete in den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz. In beiden Ländern gibt es unterschiedliche Vorgaben und Möglichkeiten zur Förderung der Jugend(verbands)arbeit in Zeiten von Corona. Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengetragen.

 

Hinweise für das Bistum Mainz Die aktuellsten Handlungsanweisungen des Bistums findet  ihr hier, auch mit Vorlagen für Hygienekonzepte.
 

Hinweise für Gruppen in Rheinland-Pfalz 

Der rheinland-pfälzische Jugendring gibt auf seiner Homepage ausführliche Informationen, Handreichungen etc. zum Umgang mit Corona, Förderungen, Zuschüsse und Stornokosten.


Überblick über Förderungen und Finanzierungen für Jugendgruppen in Rlp.


Kindern, Jugendlichen und Familien erlebnisreiche Ferien ermöglichen, vom Ministerium in Rlp.

Das Land Rheinland-Pfalz hat das Hygienekonzept für Jugendfreizeiten veröffentlicht. Hier könnt Ihr für Eure Freizeiten, die in Rheinland-Pfalz stattfinden, sehen, was auf der Grundlage der 9. Coronaverordnung möglich ist und welche Regelungen eingehalten werden müssen.

Hinweise für Gruppen in Hessen Der Hessische Jugendring hat eine Seite eingerichtet mit Infos zu allgemeinen Richtlinien in Corona-Zeiten, zu Kindeswohl, Finanzierung und Stornokosten und zur Digitalen Jugendverbandsarbeit.


Überblick über Förderungen und Finanzierungen für Jugendgruppen in He.

Ferienspiele, Methoden, Handreichungen Der BDKJ Mainz hat eine Handreichung für Ferienspiele entwickelt mit allen relevanten Hinweisen zur Organisation, Hygiene, Finanzen und Zuschüsse.


Weitere Informationen und Dokumente findet ihr auf der Themenseite des BDKJ.


BDKJ Limburg hat Ideen für Spiele und Bastelideen etc. zusammengetragen.

 digitale Jugendverbandsarbeit Ideen vom hessischen Landesjugendring


Die KjG ist ohne die vielen tollen Ferienlager kaum denkbar. Sie bilden vor Ort meistens den Höhepunkt des KjG-Jahres und sind die Quelle für legendäre Geschichten und lebenslange Freundschaften. Für dieses Jahr sieht es aber schlecht aus, was die traditionellen Fahrten angeht. Darum hat die KjG Essen, zusammen mit den Kolleg*innen aus Köln, Münster und Paderborn auf der Plattform Padlet eine Menge Ideen und Methoden für ein digitales Ferienlager zusammengestellt.


Die Evangelische Landesjugendakademie bietet kostenfreie Online-Seminare zum Thema „Lebensmittelverschwendung“ und „Faires Handel/Faires Jugendhaus“ an.
Im Webinar „Restlos genießen“ untersuchen wir unser eigenes Verhalten und lernen die Formen und Ausmaße der Verschwendung sowie Gegenmaßnahmen kennen.
Die Jugendlichen erfahren, wie man nachhaltig und zugleich genussreiches leben kann, und entwickelt eigene Lösungswege.
Zum Fairen Handel haben wir ein Webinar für 11-14-jährige Jugendliche sowie eines für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in der Jugendarbeit entwickelt.
Die Seminare kann man individuell buchen. Solltet ihr daran Interesse haben, wendet euch an die Diözesanstelle.

Was macht Corona in unserer Gesellschaft? Zeit für politische Bildung. Jugendgerechte Erklärung zum Corona-Virus, Maßnahmen, Folgen und Witziges von fluter.


Politischer Blog der Fridjof-Nansen-Akademie Ingelheim mit Überlegungen rund um das Thema Corona, welche globalen, politischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen sich abzeichnen. Ebenso werden die Folgen für Kinder und Jugendliche diskutiert und beispielsweise auch für Geflüchtete.


Kinderhilfswerk: Mädchen und Frauen in ärmeren Ländern vorallem Leidtragende


 

Kinder und Corona (Links zu Artikeln)

Deutsches Institut für Menschenrechte: Kinderrechte in Zeiten der Corona-Pandemie Kinderrechtsbasierte Maßnahmen stützen und schützen Kinder und Jugendliche in Krisenzeiten. 

Bundesnetzwerk: Kinder- und Jugendarbeit ist auch in Corona-Zeiten unverzichtbar