Mit der KjG die Vielfalt der Religionen und Politik im Heiligen Lang kennenlernen – Koexistenz, Konflikt und Zusammenhalt. 2022 konnten bereits 22 junge Erwachsene dies erleben. Nach der mehr als positiven R√ľckmeldung zu der Fahrt haben wir uns entschieden die Fahrt 2024 erneut aufzulegen. Wenn ihr wissen wollt wie diese Fahrt verlaufen ist schaut gerne hier vorbei.

Disclaimer zur aktuellen Lage:
Bei einer bestehenden Reisewarnung durch das Ausw√§rtige Amt wird die Reise selbstverst√§ndlich nicht durchgef√ľhrt werden. Bei einer Absage der Fahrt aufgrund der politischen Lage werden sowohl auf die angemeldeten Teilnehmer*innen als auch den KjG Di√∂zesanverband keine Kosten zukommen.

Anmeldung:

Anmeldeschluss: 31.05.2024
Abmeldeschluss: 31.05.2022
Hier klicken zum anmelden!

Programm

Das volle Programm findet ihr im Flyer. Aber hier schonmal ein paar Highlights:

  • Besuch der Stadt Haifa
  • Wohnen in Beit Noah (Begegnungsst√§tte von der KjG im Jahr 2017 unterst√ľtzt)
  • Besuch wichtiger biblischer Orte, wie Bethlehem, die Grabeskirche und die Taufstelle Jesu am Jordan)
  • Ausflug zu den Golan-H√∂hen
  • Besuch einer Kreuzfahrerfestung
  • Bad im Toten Meer
  • Die Jerusalemer Altstadt hautnah erleben
  • Politische Einblicke in die Region durch Gespr√§che mit Menschen vor Ort und einer Tour durch Ostjerusalem
  • Besichtigung der zentralen Shoa-Gedenkst√§tte Yad Vashem

Ihr sucht das nächste große KjG-Event? Dann seid ihr hier absolut richtig!
Vom 30.05.-01.06 werden wir mit euch ein Wochenende voller Spa√ü auf dem Gel√§nde des CVJM Michelstadt in Blockh√ľtten verbringen.

‘Das Event’ – Unnormal?!

Was ist ‘Das Event’?

Den etwas √§lteren unter euch sagen die Begriffe “Aufbruch”, “Aipotu” und “Farbenblind” vielleicht noch was. Das waren die Themen unserer vergangenen Gro√üveranstaltungen. Dabei sind KjGler*innen aus dem gesamten Bistum von klein bis gro√ü zusammen gekommen haben ein Wochenende al√† KjG-Style gefeiert. Nachdem das “Seelenbohrerland” 2020 wegen Corona leider ausfallen musste reiht sich ‘Das Event’ in diese Tradition ein. Aktuell wird eifrig f√ľr 2025 geplant und wir freuen uns jetzt schon auf die coole Zeit, die wir haben werden!

Ende 2012 beschloss der Diözesanausschuss (DA), in Anlehnung an eines der entwicklungspolitischen Ziele der Vereinten Nationen von 1970, jährlich 0,7% des Brutto-Jahreseinkommens des Diözesanverbandes (DV) an ein Projekt in der Entwicklungszusammenarbeit zu spenden. Jedes Jahr wird nun seitdem ein neues Projekt ausgewählt. Seit 2021 wird das Spendenziel auf der Diözesankonferenz beschlossen.

G.S. Rosa Mystica School in Kamonyi Рgefördertes Projekt 2017

Internationale Jugend- und Behindertenbegegnungsstätte Beit Noah in Tabgha am See Genesareth / Israel Рgefördertes Projekt 2016

Ihr k√∂nnt uns auch gerne Vorschl√§ge f√ľr Projekte senden. Bisher fiel die Entscheidung f√ľr ein Projekt im Rahmen unseres Herbst Wochenendes (Oktober). F√ľr die n√§chste Spende wird es einen Beschluss auf der anstehenden DiKo 2024 geben. Bis dahin freuen wir uns auf eure Ideen! Wenn ihr in eurer Pfarrei auch einmal ein entwicklungspolitisches Projekt bewerben oder Spenden sammeln wollt, stehen wir euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Auch unser Bundesverband spendet jährlich; mehr Infos gibt es hier.