Nach einem Jahr Pause ist die Schulung “renatured” dieses Jahr wieder voll durchgestartet und stand ganz im Zeichen von Zelt aufbauen, Knoten machen, im Wald orientieren – und das Ganze als Team.

Sieben Teilnehmer*innen aus allen Teilen des Bistums trafen sich an einem Freitag am Darmstädter Bahnhof mit vier Teamenden, um in ein Wochenende voller Abenteuer und frischer Luft zu starten. Schon auf dem Weg zum Zeltplatz gab es viele Aufgaben zu meistern und so langsam wurde aus Einzelpersonen ein Team.

Angekommen am Platz, lernte jede*r etwas – sei es der richtige Aufbau eines Alex-Zelts, Feuerholzhacken oder das Kochen über dem offenem Feuer. Nach einem kurzen Theorieteil am Lagerfeuer begann der gemütliche Teil des Abends. Am nächsten Morgen starteten alle Richtung Wald, um dort verschiedene Methoden der Erlebnispädagogik kennenzulernen. Dabei wurde kooperiert, geplant, diskutiert und reflektiert. Auch der Abend hatte mit super leckeren Pizzen aus dem Lagerfeuer und einer Nachtaktion einiges zu bieten.

Sonntags endete das Wochenende im Wald dann mit Vertrauens- und Kooperationsspielen und dem Abschied am Ausgangspunkt – dem Bahnhof im Darmstadt.

 

Text und Bild: Sandra Deußer