Traditionsgemäß fand am letzten Wochenende im November (27.11.15 – 29.11.15) das Klausurwochenende des Aus- und Weiterbildungsteams statt.

Eigentlich kann man sagen, dass das Aus- und Weiterbildungsteam schon fast einen Monat früher als alle anderen auf dieser Welt Silvester feiert. Wie bei dem Jahresrückblick am Silvesterabend im Fernsehen haben wir in einer Reflexion auf das vergangene Jahr zurückgeblickt: Dies taten wir nicht ganz ohne Stolz, da wir in diesem Jahr der Fertigstellung unseres Schulungshandbuches „PAUL“ ein riesengroßes Stück näher gekommen sind und viele Kurse erfolgreich durchgeführt haben.

Natürlich denkt man an einem Silvesterabend auch an die Dinge, die das neue Jahr so mit sich bringen wird. So haben auch wir uns Vieles notiert, an dem wir im nächsten Jahr (weiter-)arbeiten möchten: Beispielsweise ist da unser AuTO-Kurs (Aufgaben und Teams organisieren, bei dem noch die einer oder andere Einheit überarbeitet werden muss. Wir freuen uns aber schon jetzt auf den neuen Kurs und sind ganz gespannt, wie er bei euch ankommen wird. Außerdem werden wir uns im nächsten Jahr intensiver mit dem Thema „Frischmacher“ auseinandersetzen. Dazu haben wir uns überlegt, wie wir diese besser bewerben können, damit sie wieder häufiger gebucht werden. Um euch auch immer mal wieder was Neues zu bieten, haben wir uns Gedanken gemacht, welche neuen Tagesschulungen für euch interessant sein könnten. An der DiKo wollen wir euch diese vorstellen und über eine Umfrage eure Meinungen hierzu abfragen.

Den Beginn eines neuen Jahres lässt man nicht einfach so verstreichen, sondern man muss auch bisschen feiern, was man im alten Jahr geschafft hat. Statt Sekt, gab es bei uns jedoch am ersten Abend eine kleine Weinprobe, in der der eine oder andere Wein verkostet wurde. Wir dachten, nur Silvester vorzuziehen wäre ein bisschen langweilig, daher gab es der Tradition folgend am Samstagabend das „Wostern“, eine Mischung aus Wichteln und Ostern. Der krönende Abschluss des Abends war aber eine gemeinsam aufgeführte Interpretation von Shakespeers Hamlet.

Das Wochenende war viel zu schnell vorbei und ich danke allen, die dabei waren. Der Dank gilt besonders auch Action, der uns wundervoll bekochte und dafür gesorgt hat, dass morgens immer schon Kaffee auf dem Tisch stand.

Wir begrüßen außerdem zwei neue Teammitglieder und hoffen, dass sie unsere Arbeit lange bereichern und unterstützen werden.

Jetzt gilt nur noch eins zu sagen:

Prost Neujahr!!